Überflieger am Küchenhimmel

Shangri-La Hotel, Paris glänzt mit insgesamt drei Michelin-Sternen –

Christophe Moret

Christophe Moret

Christophe Moret erkocht zweiten Stern im Restaurant L’Abeille

Ehre wem Ehre gebührt: Das Shangri-La Hotel, Paris freut sich über einen dreifachen Sterneregen im gerade veröffentlichten Michelin Guide 2016. Als frischgebackener Küchenchef des Hauses, erkochte sich Christophe Moret bereits 2015 seinen ersten Stern. Nur ein Jahr später erhält der gebürtige Franzose nun gleich zwei der begehrten Sterne für seine kulinarischen Spitzenleistungen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der gehobenen Gastronomie, Kreativität und Leidenschaft am Herd, serviert der Sohn eines Gemüsebauern traditionelle französische Küche wie pochierte Scampi in Limetten-Ingwer-Brühe und Filet vom Glattbutt mit schwarzem Trüffel. Dabei achtet der 49-Jährige stets auf die Verwendung lokaler Produkte und führte die Veranstaltungsreihe „Green Dinners“ ein, bei denen einmal im Monat Gemüse-Kreationen im Vordergrund stehen. Der 34-Jährige Küchenchef Samuel Lee Sum verteidigte zudem einen Michelin-Stern für das Signature-Restaurant Shang Palace, das somit seit 2011 als einziges chinesisches Restaurant in Frankreich einen Stern hält. Raffinierte Kreationen mit Lachs, Huhn in Lotusblättern mit Lehm-Kruste sowie Klassiker wie knusprige Pekingente und Dim Sum verwöhnen hier den Gaumen. Das Restaurant L’Abeille ist von Dienstag bis Samstag jeweils von 19.30 bis 22.30 Uhr geöffnet. Das Shang Palace steht Gästen jeweils Donnerstag bis Montag von 12.00 bis 14.00 Uhr beziehungsweise von 19.00 bis 22.00 Uhr für Mittag- und Abendessen offen. Reservierungen für beide Restaurants werden unter der Nummer +33 1 5367 1998 oder per Mail an slpr@shangri-la.com entgegengenommen. Mehr Informationen zum Hotel finden sich auf www.shangri-la.com/paris.

„Die Auszeichnung mit zwei Michelin-Sternen bestätigt das außergewöhnliche Talent von Christophe Moret. Er schafft es Gäste mit seiner authentischen Küche, technischem Können und seiner starken Persönlichkeit zu überzeugen. Stolz sind wir auch auf das Shang Palace-Team unter Leitung von Küchenchef Lee, das mit viel Hingabe die chinesische Küche in Frankreich vertritt“, erläutert Stefan Bollhalder, Schweizer General Manager des Shangri-La Hotel, Paris.
Im Dezember 2010 eröffnete das Fünf-Sterne-Hotel im eleganten 16. Bezirk nach einer vierjährigen Renovierungsphase als erstes Haus der asiatischen Luxushotel-gruppe Shangri-La in Europa. 1896 als private Residenz des Großneffen Napoleon Bonapartes, Prinz Roland Bonaparte, erbaut, legte die Gruppe großen Wert darauf, den historischen Charme des in weiten Teilen denkmalgeschützten Gebäudes zu bewahren. Der Großteil der 101 Zimmer und Suiten bietet ein atemberaubendes Panorama über die Sehenswürdigkeiten von Paris und die drei Restaurants zählen zu den besten kulinarischen Adressen der französischen Metropole. Neben „L’Abeille“ und „Shang Palace“ lädt das „La Bauhinia“ im Herzen des Gebäudes zu französisch-asiatischer Fusion-Küche ein. Das Spa, eine Oase der Ruhe mitten in Paris, verfügt über einen 16 Meter langen Pool mit Tageslicht und modernen Fitnessgeräten. Seit Juli 2014 ehrt der begehrte Palace-Status das Hotel. Damit reiht sich das Haus in den erlauchten Kreis der Fünf-Sterne-Hotels ein, die durch die 2010 initiierte Auszeichnung offiziell als beste Häuser des Landes anerkannt werden.

Melanie Meisersick/
Carolin Ruff
STROMBERGER PR
Haydnstraße 1
80336 München
Tel.:089 18 94 78-78
Fax: 089 18 94 78 70
eMail: shangri-la@strombergerpr.de

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden:

Das könnte Sie auch interessieren: