Mario Kotaska und Foodprinting im Hotelkompetenzzentrum

Die Eröffnung des Gastrokompetenzzentrums am 28. Januar 2016 im Hotelkompetenzzentrum steht ganz im Zeichen Mario-Kotaska-und-Foodprinting-im-Hotelkompetenzzentrumkulinarischer Highlights: Mario Kotaska, bekannter Fernsehkoch, verwandelt an diesem Tag die Profiküche in eine Showküche und kredenzt anschließend seine Kreationen. Für Food der ganz anderen Art dagegen sorgt Foodprinting-Spezialist Print2Taste mit Essen aus dem 3D-Drucker.

Oberschleißheim bei München, Dezember 2015. Mario Kotaska ist einer der deutschen Starköche, die in der Sterneküche genauso zu Hause sind, wie hinter dem Grill im Imbisswagen. Der sympathische Koch beeindruckt durch seine unkomplizierte Art und seine Kreativität.
Die Eröffnungsfeier des Gastrokompetenzzentrums begleitet er mit raffinierten Geschmackswerken – womit er bei diesem Event die Gaumen der geladenen Gäste erfreuen will, ist natürlich noch geheim. Aber eins ist schon jetzt sicher: Es wird ein Fest für die Sinne.

Die Sinne auf eine ganz andere Art spricht dagegen Foodprinting-Spezialist Print2Taste an. Das Freisinger Unternehmen hat sich auf 3D-Druck von Lebensmitteln spezialisiert und verwandelt beispielsweise Kartoffelbrei in Oktopus-Skulpturen, die auf jedem Teller zu echten Hinguckern werden. Damit ein Lebensmittel überhaupt druckfähig wird, muss jedoch die Konsistenz stimmen – denn nicht alles eignet sich dafür.
Bei der Eröffnung des Gastrokompetenzzentrums gibt Produktmanagerin Melanie Senger von Print2Taste einen Einblick in die Welt des Food-Printings und wird mit ihren Kollegen live demonstrieren wie 3D-Druck mit Lebensmitteln funktioniert. Ob Foodprinting das Ende traditioneller Kochkunst einläutet, diskutieren Branchenexperten im Anschluss.
Informationszentrum für Gastronomen und Köche
Mit Starkoch Mario Kotaska und Melanie Senger von Print2Taste weiht das Hotelkompetenzzentrum feierlich den Gastronomie-Bereich im Erdgeschoss des Oberschleißheimer Gebäudes ein. Ob traditionelle Kochkunst oder Hightech-Food-Print – Kotaska und Senger symbolisieren wie keine anderen das Ziel des Gastrokompetenzzentrums: Eine ganzheitliche Informationsplattform für Gastronomen, Köche und Azubis zu schaffen, in der dank der vollfunktionsfähigen Großküche alles möglich ist: Von Informationen über Gerätetechnik und Planung des Küchenbetriebs bis hin zum Kochen im Echtzeitmodus.

Bei Veröffentlichung Beleg erbeten.

(Fotonachweis: Oliver Brachat)

Hotelkompetenzzentrum GmbH
Christiane Manow-Le Ruyet
Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
Sonnenstraße 19
85764 Oberschleißheim
Tel. 089 55 05 212 – 17
Fax 089 55 05 212 – 69

Über das Hotelkompetenzzentrum: Auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 5.500 Quadratmetern können Hoteliers, Gastronomen aber auch Architekten, Planer oder Investoren testen, wie technische Lösungen für Hotellerie und Gastronomie funktionieren. Das Angebot reicht von Software-Programmen, Schließanlagen über Schank- und Kühlanlagen bis hin zu einer voll funktionsfähigen Hotel-Etage. Hier wird im Echtzeitbetrieb gezeigt, wie Design und Technik harmonieren – ein wichtiger Bestandteil bei der Planung von Hotelbau-Projekten.

Folgen Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/Hotelkompetenzzentrum

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden:

Das könnte Sie auch interessieren: