12. Friesenkrone Matjesmeisterschaft – Matjes trifft Winzerinnen

Finale am 9. Juni in Hamburg: Wer wird Germany’s next Matjesmeister?

Wer wird Germany’s next Matjesmeister 2016? Das waren die fünf Finalistenteams im vergangenen Jahr

Wer wird Germany’s next Matjesmeister 2016? Das waren die fünf Finalistenteams im vergangenen Jahr

Die Auswahl der fünf Teams für die Endausscheidung läuft auf Hochtouren: Das Finale der 12. Friesenkrone Matjesmeisterschaft am 9. Juni in Hamburg wird mit Spannung erwartet. Das diesjährige Motto des Köche-Nachwuchswettbewerbs „Matjes trifft Winzerinnen – ein Date zum Liken“ hat jetzt schon viel Kompetenz aktiviert. Der Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter e. V. (VDP) – eine Vereinigung von rund 200 Spitzenweingütern in Deutschland – ist mit von der Partie. Acht renommierte Winzerinnen aus fünf deutschen Anbaugebieten unterstützen den Wettbewerb mit jeweils zwei ausgesuchten Weinen. Für die fachkundige Bewertung der kredenzten Matjes-Wein-Kombinationen konnte Friesenkrone eine hochkarätige Jury verpflichten.

Die Nachwuchskochtalente werden beim Finale der 12. Matjesmeisterschaft in Hamburg viel Gelegenheit haben, um die zwei handwerklichen, vielseitigen Produkte Matjes und Wein lecker, frech und jung zu interpretieren. Der Wettbewerb 2016 verlangt von den jungen Köchen und Kochazubis je zwei Rezepte. Das erste soll ein Gruß an eine Winzerin ihrer Wahl sein: ein Schoppenbrot mit regionalen Zutaten und typisch für das Anbaugebiet, das zweite Gericht ist ein fantasievoller Winzerteller als Hauptgang (warm oder kalt).
Als Nachwuchswettbewerb ist die Matjesmeisterschaft von Friesenkrone eine attraktive Plattform für Kochtalente. „Die kreative Aufgabe, den Matjes jedes Mal wieder neu zu interpretieren, ist für viele Jungköche eine schöne Herausforderung“, so Andreas Becker, Präsident des Verbands der Köche Deutschlands (VKD), der selbst schon an der Matjesmeisterschaft teilgenommen hat. „Mir gefällt ganz besonders der Aspekt, dass ein so traditionelles, historisches Produkt einen neuen Anstrich bekommt. Gerade für Auszubildende ist das eine tolle Veranstaltung, um Innovationskraft und Kreativität zu trainieren. Auch der Spaßfaktor ist bei der Veranstaltung sehr hoch.“ Der Experte rät den jungen Köchen: „Quer denken, kreativ bleiben. Matjes ist ein tolles Produkt, das durch seine besondere Zubereitungsart ziemlich einmalig ist. Da gibt es unzählige Möglichkeiten, einem Klassiker ganz neue Aromen zu entlocken. Einfach Spaß dran haben und sich trauen, auch mal was Verrücktes auszuprobieren!“
Den Gewinnern der Friesenkrone Matjesmeisterschaft winken Ruhm, Ehre und der Matjesmeister-Wanderpokal sowie attraktive Geld- und Sachpreise. Ein Publikumspreis wird ebenfalls am 9. Juni in Hamburg vergeben.

Weitere Details zu Friesenkrone, der Matjesmeisterschaft sowie leckere Rezepte unter www.friesenkrone.de und auf der Friesenkrone Facebook-Seite.

Matjes trifft folgende Winzerinnen (mit je zwei ihrer Weinkreationen)

Mosel – Saar – Ruwer: Weingut Dr. Wagner – Christiane Wagner

Rheingau: Weingut August Eser – Désirée Eser Freifrau zu Knyphausen, Weingut Hans Lang – Eva Raps

Pfalz: Weingut Acham-Magin – Anna-Barbara Acham, Weingut Theo Minges – Regine Minges

Baden: Weingut Stigler – Regina Stigler

Nahe: Weingut Diel – Caroline Diel, Weingut Mathern – Gloria Mathern

 

Pressekontakt: Marion Raschka, MARA Redaktionsbüro, Tel 07275 5047, E-Mail: Marion.Raschka@t-online.de

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden:

Das könnte Sie auch interessieren: